Funktionsweise des ÖKOSTART®

Die Lebensdauer einer Leuchtstoffröhre wird durch Ihre Kathoden bestimmt. Der ÖKOSTART® heizt zu Beginn des Start-Vorgangs die Kathodenenden auf die optimale Betriebstemperatur vor, bevor ein in Stärke und Höhe definierter Spannungsimpuls zur Zündung generiert wird.
Die elektronische Schaltung sorgt somit für einen absolut schonenden und flackerfreien Start.
Das Absprengen der Kathodenpaste (Schwärzung der Röhrenenden), wie es beim herkömmlichen Glimmlampenstarter üblich ist, wird mit dem ÖKOSTART® vermieden. Somit altern die Kathoden langsamer und die Lebensdauer einer Röhre verlängert sich.

Ein integriertes Schutzsystem sorgt für eine Sicherheitsabschaltung der Lampe bei Defekt oder wenn die Röhre das Ende Ihrer Lebensdauer erreicht hat. Ein Überhitzen des Vorschaltgerätes durch dauernd glühende Röhrenenden oder ein permanentes Flackern der Röhre durch vergebliche Startversuche, wie es bei herkömmlichen Startern der Fall ist, wird vermieden.

Beschreibung der Funktionsweise von Startern und den Vorteilen von ÖKOSTART®

Die Aufgabe

  • flackerfreies Starten der Leuchtstoffröhren
  • Senkung der Betriebs-,  Wartungs- und Entsorgungskosten von Leuchtstoffröhren

Die Lösung

ÖKOSTART® - der umwelt- freundliche und wirtschaftliche Starter sorgt durch seinen schonenden und flackerfreien Start für optimale Ausnutzung der Lebensdauer aller Leuchtstoff- röhren und verlängert dadurch den Wartungsintervall.

mit herkömmlichen Starter
mit ÖKOSTART®

Sofortzündung

Der ÖKOSTART® vermeidet das Flackern und die Zündverzögerung, die mit herkömmlichen Startern verbunden ist. Sobald die Kathoden der Röhre die richtige Betriebstemperatur erreicht haben, wird eine genau dosierte Zündspannung angelegt und die Röhre sicher gestartet.

Der TURBiO® startet besonders schnell, der FRIGOSTART® funktioniert auch bei extrem niedrigen Temperaturen und der SOLARSTART zündet auch UV-Röhren sicher und zuverlässig 

Röhrenstandzeiten

Der programmierte Zündvorgang beim ÖKOSTART® ist genau auf den Vorwärm- und Zündspannungsbedarf moderner Leuchtstofflampen zugeschnitten.

Auf diese Weise wird die volle mögliche Lebensdauer der Röhre erreicht. Schwärzungen an den Röhrenenden (Erosion der Kathoden) und die dadurch entstehende Verringerung des Wirkungsgrades (Lichtausbeute) werden durch den ÖKOSTART® vermieden.

Wartungskosten

Durch die mit ÖKOSTART® erreichte Verlängerung der Lebensdauer der Röhren kann sich die Wartung auf ein routinemäßiges Auswechseln der Röhren bei Nachlassen der erforderlichen Lichtleistung beschränken. Unplanmäßiges Auswechseln einer flackernden Röhre zwischen den Wartungszyklen entfällt. Der ÖKOSTART® muß beim Röhrenwechsel nicht getauscht oder zurückgestellt werden, wie z.B. die sogenannten Sicherungsschnellstarter mit rotem Knopf

Umweltschutz

Leuchtstoffröhren enthalten Quecksilber und sind somit Sondermüll.
Durch die erhebliche Verlängerung der Lebensdauer der Röhren wird Sondermüll vermieden und dadurch die Umwelt entlastet.

Sollte ein ÖKOSTART® einmal defekt sein, nehmen wir ihn zur Reparatur zurück.
Auf den ÖKOSTART® selbst geben wir eine Garantie von 10 Jahren.

Schutz und Sicherheit

Der ÖKOSTART® ist so ausgelegt, daß die Grenzdaten sämtlicher Lampenbauteile unter keinen Umständen überschritten werden. Somit werden die Schaltungskondensatoren und Vorschaltgeräte geschont.
Fällt die Röhre oder ein anderes Lampenbauteil aus, schaltet die Sicherheitsschaltung die Lampe ab, d. h. ein Überhitzen des Vorschaltgerätes wird zuverlässig vermieden und dadurch auch ein potentielles Brandrisiko ausgeschaltet. Ein ständiges Flackern der Röhre, wie es bei herkömmlichen Startern bei defekten Lampen der Fall ist, wird ebenfalls durch die Abschaltung vermieden.